Schlagwortarchiv für: Startup

Martin und Georg sind die Kapitäne vom Futterkutter. Das ist ein Lastenfahrrad, das – zum Bistro umgebaut – die kulinarische Landschaft Innsbrucks bereichert. Auf der Speisekarte: Gerichte aus aller Welt, zubereitet aus regionalen und saisonalen Zutaten. Was der Umwelt gut tut, nährt auch den Körper auf gesunde Weise. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist für die beiden selbstverständlich, da passt der WormBag perfekt ins Konzept: Speisen im Pfandglas, traditionell der Löffel aus Metall statt Plastik. Die Vision: Müll vermeiden wo es geht oder gar nicht erst entstehen lassen – mit eigener Kompostierung schließt sich dieser Kreis.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRnV0dGVya3V0dGVyIFggV29ybUJhZyIgd2lkdGg9IjE1MDAiIGhlaWdodD0iODQ0IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3VKdW9rWkg5ckdBP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Was passt rein?

In diesem Komposter fressen bis zu 4.000 Kompostwürmer täglich bis zu 2 kg Lebensmittelabfälle. Ideal für kleine Restaurants wie uns, für große Haushalte oder alle Menschen, die nach einer einfachen Lösung für die Gartenkompostierung suchen. Du kannst den WormBag in der Garage, im Keller, geschützt im Garten oder drinnen im Abstellraum platzieren.

Oben Biomüll rein, unten Erde raus – Kompostieren darf einfach sein!

Die große Öffnung oben wird von einem Rundum-Reißverschluss geschlossen. Obst- und Gemüsereste wandern direkt vom Behälter in den WormBag hinein, in regelmäßigen Abständen gibt’s noch Papier und Mineralmix dazu. Super alltagstauglich für uns und ein Schritt näher an unserer Vision: Als Restaurantbetreiber so wenig Müll wie möglich produzieren!

Den Wurmkompost sammeln wir ganz easy nach Bedarf. Das geht so einfach, man braucht dazu eigentlich keine Anleitung. An der Unterseite entfernst du eine Klappe mit Klettverschluss, öffnest eine Kordel und holst genau so viel Erde raus, wie du brauchst. Aus 700kg Biomüll entstehen im Laufe des Jahres etwa 70kg feiner Humus, mit dem dann das Gemüse im Beet gedüngt wird. Kreislaufwirtschaft, wie sie sein soll!

Unaufregende, stabile Konstruktion, die Sinn macht

Ja, der WormBag ist nicht so fesch wie die hölzerne Wurmkiste. Er besticht aber durch sein robustes Material. Das Gewebe lässt Luft hinein und überschüssige Feuchtigkeit hinaus. Würmer und Kompost können atmen, unerwünschte Gäste wie Ratten und andere Nagetiere haben aber keine Chance. Der Leichtmetallrahmen hält einer vollen Belastung (etwa 60kg) dauerhaft stand.

Die Formgebung des WormBag respektiert das natürliche Ökosystem der Kompostwürmer. Würmer halten sich bevorzugt dort auf, wo es Futter gibt, das ist in den oberen Schichten. Die Trichterform des WormBag komprimiert den fertigen Kompost nach unten, wo du ihn ganz einfach über eine Öffnung entnimmst. Die Würmer schmatzen oben weiter und werden durch die Entnahme nicht gestört. Das Kompostgut rutscht danach wieder nach unten, die Würmer wandern hinauf zum Biomüll – der Kreislauf beginnt von vorne.

 

 

 

Facts zum WormBag

Der WormBag ist eine gute und kostengünstige Alternative zur Wurmkiste. Besonders für Haushalte, die manchmal mehr und manchmal weniger Biomüll zu verwerten haben, ist er durch seine Größe optimal.

Insgesamt können bis zu 4000 Kompostwürmer in dieser Wurmfarm leben und täglich den Biomüll von 1 bis 6 Personen verwerten, das entspricht einer Menge von bis zu 2kg täglich. Wenn bei dir mehr anfällt, kannst du mehrere WormBags nebeneinander stellen.

Du startest deinen WormBag mit etwa 500 Kompostwürmern. Im Wurmkiste.at Onlineshop findest du einen auf Wurmkomposter abgestimmten Start-Mix, in dem Kompostwürmer (eisenia foetida, andrei und hortensis) gemeinsam mit Startsubstrat und lebendigen Mikroorganismen enthalten sind.

Willkommen beim Futterkutter

Wir servieren euch frisch gekochtes, gesundes und abwechslungsreiches Mittagessen von unseren Lastenfahrrädern. Außerdem könnt ihr euer Mittagessen auch bei uns in der Kutterküche in der Ing-Etzel-Straße 3 abholen.

Wir freuen uns auf euch! Martin & Georg

https://www.futterkutter-innsbruck.at/

 

 

Schau dir den WORMBAG im Shop an

Der WORMBAG

Der WormBAG – funktionaler Komposter

129,00 €

Mit diesem lebendigen Wurmkisten-Design bekommt Tante Mitzi beim Kaffeetrinken schon von Außen eine Ahnung davon, dass in dem Hocker, auf dem sie sitzt, ein faszinierendes, synergetisches Team daran arbeitet, aus deinen Küchenabfällen etwas Wertvolles zu erzeugen. 😎

🖌 Mit Pinsel, Tusche & Liebe 🖌

Illustratorin & Wurmkistenexpertin Marion stellt mit „Wurmleben“ das bunte Regen im Küchenkomposter dar. Handgemalt und in Kooperation mit einer kleinen Manufaktur in Berlin auf Bio-Baumwolle gedruckt, ist jedes Stück ein Unikat.

♻ Ein artenreiches Ökosystem ♻

Kompostierung ist heterogene Teamarbeit! In deiner Wurmkiste greifen die Kompetenzen vieler Kleinstlebewesen ineinander: Mikroorganismen agieren schnell und leisten wichtige Vorarbeit für die Kompostwürmer.

Hast du schon entdecken können, wer in deinem Küchenkomposter unterwegs ist? Die Artenvielfalt im Mini-Ökosystem entscheidet darüber, wie rasch dein Biomüll in Erde verwandelt wird und wie stimulierend der fertige Kompost auf deine Pflanzen wirkt.

„Wurmleben“ in Form eines bequemen Sitzpolsters gibt’s für DIE Wurmkiste – erhältlich als Selbstbauset oder in der Fix-fertigen Variante.

Dieser Komposter eignet sich für Haushalte mit 1-3 Personen und kann täglich etwa 500g Küchenabfälle aufnehmen.

 

Zwei mal im Jahr wird der fertige Kompost – nährstoffreicher Wurmhumus – geerntet. Aus 100kg Biomüll entstehen so etwa 10kg feiner Humus, mit dem du deine Zimmerpflanzen oder das Gemüse auf dem Balkon düngst.

Du startest deine Wurmkiste am besten mit 500 Kompostwürmern. In unserem Onlineshop findest du einen auf unsere Wurmkomposter abgestimmten Start-Mix, in dem Kompostwürmer (eisenia foetida, andrei und hortensis) gemeinsam mit Startsubstrat und lebendigen Mikroorganismen enthalten sind. Damit beginnst du deinen nachhaltigen Kompostier-Alltag in der Küche ganz unkompliziert und kannst den Würmern schon bald durch das kleine Apfelfenster beim Schmatzen zuschauen.

Für den frischen Anstrich deiner bestehenden Wurmkiste kannst du dir den Deckel auch solo holen.

 

 

Schau dir DIE Wurmkiste im Shop an

Martin und Georg sind die Kapitäne vom Futterkutter. Das ist ein Lastenfahrrad, das – zum Bistro umgebaut – die kulinarische Landschaft Innsbrucks bereichert. Auf der Speisekarte: Gerichte aus aller Welt, zubereitet aus regionalen und saisonalen Zutaten. Was der Umwelt gut tut, nährt auch den Körper auf gesunde Weise. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist für die beiden selbstverständlich, da passt der WormBag perfekt ins Konzept: Speisen im Pfandglas, traditionell der Löffel aus Metall statt Plastik. Die Vision: Müll vermeiden wo es geht oder gar nicht erst entstehen lassen – mit eigener Kompostierung schließt sich dieser Kreis.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRnV0dGVya3V0dGVyIFggV29ybUJhZyIgd2lkdGg9IjE1MDAiIGhlaWdodD0iODQ0IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3VKdW9rWkg5ckdBP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Was passt rein?

In diesem Komposter fressen bis zu 4.000 Kompostwürmer täglich bis zu 2 kg Lebensmittelabfälle. Ideal für kleine Restaurants wie uns, für große Haushalte oder alle Menschen, die nach einer einfachen Lösung für die Gartenkompostierung suchen. Du kannst den WormBag in der Garage, im Keller, geschützt im Garten oder drinnen im Abstellraum platzieren.

Oben Biomüll rein, unten Erde raus – Kompostieren darf einfach sein!

Die große Öffnung oben wird von einem Rundum-Reißverschluss geschlossen. Obst- und Gemüsereste wandern direkt vom Behälter in den WormBag hinein, in regelmäßigen Abständen gibt’s noch Papier und Mineralmix dazu. Super alltagstauglich für uns und ein Schritt näher an unserer Vision: Als Restaurantbetreiber so wenig Müll wie möglich produzieren!

Den Wurmkompost sammeln wir ganz easy nach Bedarf. Das geht so einfach, man braucht dazu eigentlich keine Anleitung. An der Unterseite entfernst du eine Klappe mit Klettverschluss, öffnest eine Kordel und holst genau so viel Erde raus, wie du brauchst. Aus 700kg Biomüll entstehen im Laufe des Jahres etwa 70kg feiner Humus, mit dem dann das Gemüse im Beet gedüngt wird. Kreislaufwirtschaft, wie sie sein soll!

Unaufregende, stabile Konstruktion, die Sinn macht

Ja, der WormBag ist nicht so fesch wie die hölzerne Wurmkiste. Er besticht aber durch sein robustes Material. Das Gewebe lässt Luft hinein und überschüssige Feuchtigkeit hinaus. Würmer und Kompost können atmen, unerwünschte Gäste wie Ratten und andere Nagetiere haben aber keine Chance. Der Leichtmetallrahmen hält einer vollen Belastung (etwa 60kg) dauerhaft stand.

Die Formgebung des WormBag respektiert das natürliche Ökosystem der Kompostwürmer. Würmer halten sich bevorzugt dort auf, wo es Futter gibt, das ist in den oberen Schichten. Die Trichterform des WormBag komprimiert den fertigen Kompost nach unten, wo du ihn ganz einfach über eine Öffnung entnimmst. Die Würmer schmatzen oben weiter und werden durch die Entnahme nicht gestört. Das Kompostgut rutscht danach wieder nach unten, die Würmer wandern hinauf zum Biomüll – der Kreislauf beginnt von vorne.

 

 

 

Facts zum WormBag

Der WormBag ist eine gute und kostengünstige Alternative zur Wurmkiste. Besonders für Haushalte, die manchmal mehr und manchmal weniger Biomüll zu verwerten haben, ist er durch seine Größe optimal.

Insgesamt können bis zu 4000 Kompostwürmer in dieser Wurmfarm leben und täglich den Biomüll von 1 bis 6 Personen verwerten, das entspricht einer Menge von bis zu 2kg täglich. Wenn bei dir mehr anfällt, kannst du mehrere WormBags nebeneinander stellen.

Du startest deinen WormBag mit etwa 500 Kompostwürmern. Im Wurmkiste.at Onlineshop findest du einen auf Wurmkomposter abgestimmten Start-Mix, in dem Kompostwürmer (eisenia foetida, andrei und hortensis) gemeinsam mit Startsubstrat und lebendigen Mikroorganismen enthalten sind.

Willkommen beim Futterkutter

Wir servieren euch frisch gekochtes, gesundes und abwechslungsreiches Mittagessen von unseren Lastenfahrrädern. Außerdem könnt ihr euer Mittagessen auch bei uns in der Kutterküche in der Ing-Etzel-Straße 3 abholen.

Wir freuen uns auf euch! Martin & Georg

https://www.futterkutter-innsbruck.at/

 

 

Schau dir den WORMBAG im Shop an

Der WORMBAG

Der WormBAG – funktionaler Komposter

129,00 €

Mit diesem lebendigen Wurmkisten-Design bekommt Tante Mitzi beim Kaffeetrinken schon von Außen eine Ahnung davon, dass in dem Hocker, auf dem sie sitzt, ein faszinierendes, synergetisches Team daran arbeitet, aus deinen Küchenabfällen etwas Wertvolles zu erzeugen. 😎

🖌 Mit Pinsel, Tusche & Liebe 🖌

Illustratorin & Wurmkistenexpertin Marion stellt mit „Wurmleben“ das bunte Regen im Küchenkomposter dar. Handgemalt und in Kooperation mit einer kleinen Manufaktur in Berlin auf Bio-Baumwolle gedruckt, ist jedes Stück ein Unikat.

♻ Ein artenreiches Ökosystem ♻

Kompostierung ist heterogene Teamarbeit! In deiner Wurmkiste greifen die Kompetenzen vieler Kleinstlebewesen ineinander: Mikroorganismen agieren schnell und leisten wichtige Vorarbeit für die Kompostwürmer.

Hast du schon entdecken können, wer in deinem Küchenkomposter unterwegs ist? Die Artenvielfalt im Mini-Ökosystem entscheidet darüber, wie rasch dein Biomüll in Erde verwandelt wird und wie stimulierend der fertige Kompost auf deine Pflanzen wirkt.

„Wurmleben“ in Form eines bequemen Sitzpolsters gibt’s für DIE Wurmkiste – erhältlich als Selbstbauset oder in der Fix-fertigen Variante.

Dieser Komposter eignet sich für Haushalte mit 1-3 Personen und kann täglich etwa 500g Küchenabfälle aufnehmen.

 

Zwei mal im Jahr wird der fertige Kompost – nährstoffreicher Wurmhumus – geerntet. Aus 100kg Biomüll entstehen so etwa 10kg feiner Humus, mit dem du deine Zimmerpflanzen oder das Gemüse auf dem Balkon düngst.

Du startest deine Wurmkiste am besten mit 500 Kompostwürmern. In unserem Onlineshop findest du einen auf unsere Wurmkomposter abgestimmten Start-Mix, in dem Kompostwürmer (eisenia foetida, andrei und hortensis) gemeinsam mit Startsubstrat und lebendigen Mikroorganismen enthalten sind. Damit beginnst du deinen nachhaltigen Kompostier-Alltag in der Küche ganz unkompliziert und kannst den Würmern schon bald durch das kleine Apfelfenster beim Schmatzen zuschauen.

Für den frischen Anstrich deiner bestehenden Wurmkiste kannst du dir den Deckel auch solo holen.

 

 

Schau dir DIE Wurmkiste im Shop an

Jede bestellte Wurmkiste von 26.11 bis 29.11. sammelt eine Stunde lang Müll.

Update: Danke für eure Bestellungen! Wir können 60 Müllsammel-Stunden spenden. Zusätzlich zum so finanzierten Green Heroes Littering-Workshop machen auch wir uns im neuen Jahr für einen Frühjahrsputz in der Natur auf die Socken. Ihr seid herzlich eingeladen, uns zu begleiten! Den Termin werden wir rechtzeitig auf unserer Website und in den Socials bekannt geben. 

 

Müllreduktion ist uns ein Anliegen. In allen Bereichen. Sei es Biomüllverwertung durch Kompostierung, sei es möglichst verpackungsfrei einzukaufen oder sei es, unsere Umwelt vom Müll zu befreien. Deshalb boykottieren wir auch heuer wieder den „Black Friday“ und veranstalten lieber eine Aktion mit Sinn: Für jede bestellte Wurmkiste im Zeitraum von Freitag 26.11.2021 bis einschließlich Montag 29.11.2021 wird in Zusammenarbeit mit den Green Heroes eine Stunde lang Müll gesammelt. 

Setzen wir gemeinsam ein bewusstes Zeichen

Wie sollen Kaufentscheidungen getroffen werden? In dem man Kund:innen ohnehin einkalkulierte Rabatte gewährt und auf eine schnelle Kaufentscheidung hofft? Oder durch gute Information vor dem Kauf und gleichbleibend faire Preisen?

Natürlich geht man als Onlinehandel, wie wir es sind, das Risiko ein, dass die anderen, die mit den verlockenden Angeboten, das Rennen um die Weihnachtsgeschenke machen – und trotzdem wollen wir ein Zeichen setzen. Dieses Zeichen kommt vor allem unserem Planeten zugute, dem ohnehin etwas Zuwendung ganz gut tut.

Kein „Schnäppchen“

Eine Wurmkiste soll kein „Schnäppchen“ sein, sondern eine schöne und bewusste Erweiterung der eigenen Lebensweise bedeuten, die dich lange begleitet. Zudem kommen mit ihr auch neue Haustiere in die eigenen vier Wände, und damit auch eine gewisse Verantwortung ihnen gegenüber.

Wir bei wurmkiste.at handeln nicht gewinnmaximierend: Was zählt, ist die Menge an „geretteten“ Bioabfällen durch jede einzelne Wurmkiste. Gleich bedeutsam sind für uns gute Arbeitsbedingungen, die Zusammenarbeit auf Augenhöhe untereinander und mit vier integrativen Betrieben in Oberösterreich, die Bezahlung von fairen Löhnen und das Wurm-Wohl in allen Arbeitsbereichen. Daran messen wir unseren Erfolg.

Wir freuen uns über jede Wurmkiste, die einen neuen Platz in einem Haushalt bekommt. Das bedeutet, dass der Nährstoffkreislauf geschlossen bleibt, Freude beim Kompostieren entsteht und vor allem noch weniger Bioabfälle im Restmüll landen. Daher setzen wir ein Zeichen und machen den „Black Friday“ zum „CLEAN FRIDAY“.

Wo und von wem wird der Müll gesammelt?

In enger Zusammenarbeit mit der Organisation „Green Heroes” wird von uns pro bestellter Wurmkiste eine Stunde lang Müll gesammelt. Dies bedeutet zum Teil, dass wir als Team im selbst auf die Straßen, in die Parks, in die Grünzonen und öffentlichen Plätze gehen und Müll einsammeln, andererseits werden wir ein Schul-Cleanup der Green Heroes finanzieren. Wir wissen: Je früher Kinder mit dieser Thematik in Berührung kommen und informiert werden, desto eher werden sie später richtig mit Abfällen umgehen. Der Workshop ist also nicht nur eine „Aufräumaktion“ sondern trägt aktiv zur Bewusstseinsbildung bei.

Die Cleanups werden im Frühjahr stattfinden, wenn man sich wieder deutlich lieber ein paar Stunden draußen aufhält.

Wusstest du’s? 4.200 Kilogramm Plastik werden jeden Tag durch die Donau in das Schwarze Meer gespült. Das soll und muss nicht sein, findet Elizabeth Toth, und hat deshalb den Verein „Green Heroes“ gegründet. Die Green Heroes Austria sind ein österreichischer Umwelt- und Naturschutzverein zur Bewusstseinsförderung im Bereich Abfallvermeidung und -entsorgung. Ziel ist es, die Bevölkerung über die Folgen eines verantwortungslosen Umgangs mit Abfallstoffen und nachlässigen Konsumverhaltens aufzuklären und somit einen Weckruf zu senden, der die Bürger:innen zu Eigeninitiativen in ihrem Zuhause, in ihren Gemeinden veranlasst. Dafür werden sowohl Workshops für Schulen als auch Events organisiert, bei denen alle Mitglieder der Gesellschaft zur aktiven Beteiligung an Umweltaktionen motiviert werden sollen. Diese großen Freiwilligenbewegungen tragen dazu bei, Stadtparks, Grünzonen und andere öffentliche Plätze in unseren Städten aufzuräumen.

Jede bestellte Wurmkiste von 26.11 bis 29.11. sammelt eine Stunde lang Müll.

 

Wohnwagon

Unabhängiges Wohnen. Unabhängig von Wasserversorgung, Stromanschluss und Kanalanschluss und Ort. Ja, das ist möglich mit dem Wohnwagon. Christian Frantal und Theresa Steininger haben ein neues Lebensmodell entwickelt. Dein Weg in die Autarkie- mit einem Wohnwagon. Im Wohnwagon ist weniger gleich mehr, denn was braucht man wirklich um gut zu leben?

www.wohnwagon.at

Es war Wohnwagon zu verdanken, dass es uns eigentlich noch gibt! Die Startphase war etwas schwieriger für uns, als wir uns das vorgestellt hatten und die Kooperation kam zum richtigen Zeitpunkt. Danke!

Zero Waste Austria

Der Verein steht für Müllvermeidung, insbesondere die Vermeidung von Restmüll. Daher ist eine Wurmkiste ein wichtiger Bestandteil des Zero Waste Lebensstils, damit besonders in der Stadt kein Biomüll im Restmüll landet. Unsere Wurmkiste geht auch mit Zero Waste Austria in Schulen und es ist immer ein Highlight, wenn die Kinder die Würmer halten dürfen und in der Wurmkiste kann Kreislaufwirtschaft, Wiederverwertung und Ressourcenschonung sehr anschaulich vermittelt werden.

www.zerowasteaustria.at

Sirplus

ist ein Social Impact Start Up aus Berlin, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat überschüssige Lebensmittel vor der Tonne zu retten und auf diesem Weg die wertvollen Ressourcen unserer Erde zu schonen. Wir kaufen überschüssige, aber noch bestens genießbare Lebensmittel von Herstellern, Händlern und Landwirten aus verschiedenen Gründen aussortiert wurden. Diese überschüssigen Lebensmittel bringen wir in unseren Rettermärkten in Berlin und über unseren Online Shop zurück in den Kreislauf.

www.sirplus.de

Die Lebensmittel sind bei SIRPLUS bis zu 80% günstiger als im normalen Handel – wodurch wir das Lebensmittelretten Mainstream und für Jeden zugänglich machen wollen. Hierbei ist es uns wichtig, dass wir IMMER nach der Tafel kommen und nur das nehmen, was die Tafel nicht rettet. Neben dem Retten von Lebensmitteln geht es SIRPLUS vor allem darum, Menschen zu erreichen und sie für das Thema zu sensibilisieren. Neben Workshops für Schulen, Universitäten und Unternehmen bietet SIRPLUS auch Beratung zum Thema Lebensmittelverschwendung an. Unsere Partnerschaft mit der Wurmkiste ist somit für uns eine Herzensangelegenheit, denn gemeinsam können wir es schaffen den Wertschätzungskreislauf unserer Ressourcen noch gesamtheitlicher zu schließen. Mit der Wurmkiste können wir unseren Kunden eine weitere tolle und einfache Möglichkeit bieten, ihre Lebensmittelreste sinnvoll und umweltfreundlich weiterzuverwerten.

Bio-Balkon

Die mehrfach preisgekrönte Balkonbotschafterin, Autorin und Veranstalterin der Bio-Balkon Kongresse Birgit Schattling hilft (nicht nur) Stadtmenschen dabei, wieder mehr Grün und Selbstversorgung in die Städte zu bringen. Sie gibt praktische Anleitung für üppige, freudebringende Balkon-Oasen, die eine Wohltat für Menschen, Insekten und Tiere sind. Ihre Vision ist, dass mehr Menschen ihre Balkone nutzen: naturnah, zur Selbstversorgung und als Wohlfühloasen.

www.bio-balkon.de

City Farm

Erlebnisgarten und der erste „Children’s Garden“ in Wien. Als gemeinnütziger Verein verfolgt die City Farm Schönbrunn das Ziel, Urban Gardening, Gartenpädagogik und ökologische Bildung zu fördern.

www.cityfarm.wien

Regionalis

Der Online-Marktplatz für Kreatives & Handgemachtes aus der Region! Vom Ländle bis nach Wien – hier findest du keine Massenware, dafür außergewöhnliche Produkte aus den Bereichen Kunst, Handwerk & Kulinarik auf einer gemeinsamen Plattform. 100% Made in Austria – von der Wurmkiste über’s Holz-Mascherl bis hin zum Waldviertler Vodka, ist für jeden das Passende dabei.

www.regionalis.shop

Animal.Fair

Ein gemeinnütziger Verein, der über die Zusammenhänge zwischen Konsumprodukten und dem dahinter stehenden Tierleid aufklärt. Unser Motto: Tierschutz beginnt im Einkaufskorb! Mit jedem Einkauf stimmen wir ab, was und wie ein Produkt hergestellt wird und welche Firmen finanziert werden. Um es möglichst leicht zu machen, nachhaltige, tierfreundliche und ethisch erzeugte Produkte zu finden, haben wir den Ethischen Einkaufsführer erstellt. Diesen gibt es als große Online-Datenbank sowie als gedruckten Einkaufsführer. Hier findest du alle Adressen und Infos zu Geschäften, Onlineshops, Marken: von Eco-Fashion über Naturkosmetik, tierversuchsfreien Putzmittel bis hin zu Veggie-Restaurants. Unsere Kriterien: fair produziert, ökologisch, tierfreundlich bzw. vegan.

Link zu animal.fair und Ethik Guide

Samen Maier

Wenn es um Saatgut für Endverbraucher geht kommt man an Samen Maier nicht vorbei. Von den Raritäten bis hin zu üblichen Samen. Teils auch Biozertifiziert.

www.samen-maier.at

Gemüse-Balkon

Gemuese-Balkon möchte dir Tipps und hilfreiche Infos geben, wie du deinen Balkon in ein reichhaltiges Gemüseanbaugebiet verwandelst. Lerne alles, was du über den Start deines Gemüse-Balkons brauchst und wie du welches Gemüse anbaust. www.gemuese-balkon.de

Jöflhof

Vom Feld ins Glas – Biologisch Solidarische Landwirtschaft www.joelfhof.at