Schlagwortarchiv für: Anleitung

Wurmtee ist ein pflanzlicher Flüssigdünger, der Pflanzen mit Nährstoffen versorgt und vor Krankheiten schützt. Im Grunde genommen ist er ein Nebenprodukt der Wurmkompostierung.

 

Was ist Wurmtee?

Als Wurmtee bezeichnet man sowohl Komposttee als auch das Sickerwasser aus der Wurmkiste. Beides hat tolle Eigenschaften und ist außerdem eine wahre Wunderwaffe in der Sprühflasche für jeden Kleingärtner, was Prävention und Abwehr von Schädlingen und Krankheiten bei Pflanzen angeht.

Was ist der Unterschied zwischen Komposttee und Sickerwasser aus der Wurmkiste?

Sickerwasser aus der Wurmkiste sammelt sich sozusagen von selbst in der Wurmteetasse, die sich unter dem Wurmkompost befindet. Darin sammelt sich die überschüssige Flüssigkeit, welche beim Kompostierprozess entsteht, und ist wie ein “Energietrank” für deine Zimmer- & Balkonpflanzen. Der Wurmtee ist reich an Nährstoffen und lebendigen Mikroorganismen und wirkt er daher auch bodenbelebend. Optimalerweise sollte er rasch eingesetzt werden, kann allerdings für kurze Zeit auch in einer (dunklen Glas-) Flasche gelagert werden. Dazu gibst du den Wurmtee in die Flasche und machst ein paar Löcher in den Deckel, damit ein Gasaustausch erfolgen kann. Wie auch beim Wurmhumus gilt: je frischer, desto nützlicher.

In diesem Video erzählt dir unser Wurmkisten-Gründer David, wieso er Wurmtee gerne mit dem Zaubertrank von Asterix & Obelix vergleicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvYUQ1MzIyTkxtTnciIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Alternativ dazu kann man aus reifem Wurmhumus auch Komposttee selber machen und als Flüssigdünger einsetzen. Dadurch werden die nützlichen und im Wurmhumus enthaltenen Mikroorganismen gezielt angesiedelt und gefördert. Hierzu löst du einfach etwas Wurmkompost in Flüssigkeit auf und einige Stunden später kannst du den Komposttee schon verwenden.

Rezept für 1l Wurmtee aka. Komposttee:

    • 1 Liter chlorfreies Wasser (Regenwasser ist optimal)
    • 1 EL fertiger Wurmhumus aus der Wurmkiste oder dem Wurmkomposter (erkennt man an der schönen schwarz-braunen Färbung und dem angenehmen Waldboden-Geruch)
    • Den Humus in einen selbstgemachten Stoffbeutel (zB. alte Socken)** füllen, zubinden und wie einen Teebeutel 2 – 12 Stunden in das Wasser geben.
    • Immer wieder kräftig umrühren, um das Wasser mit Sauerstoff anzureichern. Danach als Gießwasser für die Pflanzen verwenden. Die Gefahr der “Überdüngung” im Gegensatz zu anderen Flüssigdüngern besteht dabei nicht.

** Das Verwenden einer Socke ist nicht unbedingt notwendig, damit man den Matsch später nicht in der Gießkanne hat. Manche geben den Wurmtee auch in eine Sprühflasche und hier würden die Düsen verstopfen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Lösung für deinen Biomüll (@wurmkiste.at)


Wie du siehst, kannst du mithilfe der Wurmkiste ganz einfach die Wunderwaffe Wurmtee selbst herstellen und für deine Pflanzen verwenden. Sie werden es dir bestimmt danken!

 

Wie kann man den Wurmtee verwenden?

Gartenbloggerin Ursula ist überzeugte Anwenderin von Wurmtee aus der Wurmkiste für ihre Jungpflanzen:

“Wie bei einer Impfung kommen all die guten Mikroorganismen, Nematoden und Düngemittel in die Erde.”

 

In diesem Video zeigt und erklärt Ursula euch wie sie den Wurmtee anwendet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSTJHSVJ5TTFtbEEiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Auf ihren Blogs zum Thema Gärtnern am Balkon und erzählt euch Ursula mehr über ihre Erfahrungen mit der Wurmkiste und wie sie Wurmkompost und Wurmtee in ihrem Garten und bei ihren Jungpflanzen einsetzt:

 

Mehr Informationen und detailliertes Hintergrundwissen zu Wurmkompost und Wurmtee findest du übrigens in diesem Artikel.

 

Worauf wartest du noch? Bestelle jetzt deine Wurmkiste in unserem Onlineshop und braue deinen eigenen Zaubertrank für deine Pflanzen:

Wurmtee ist ein pflanzlicher Flüssigdünger, der Pflanzen mit Nährstoffen versorgt und vor Krankheiten schützt. Im Grunde genommen ist er ein Nebenprodukt der Wurmkompostierung.

 

Was ist Wurmtee?

Als Wurmtee bezeichnet man sowohl Komposttee als auch das Sickerwasser aus der Wurmkiste. Beides hat tolle Eigenschaften und ist außerdem eine wahre Wunderwaffe in der Sprühflasche für jeden Kleingärtner, was Prävention und Abwehr von Schädlingen und Krankheiten bei Pflanzen angeht.

Was ist der Unterschied zwischen Komposttee und Sickerwasser aus der Wurmkiste?

Sickerwasser aus der Wurmkiste sammelt sich sozusagen von selbst in der Wurmteetasse, die sich unter dem Wurmkompost befindet. Darin sammelt sich die überschüssige Flüssigkeit, welche beim Kompostierprozess entsteht, und ist wie ein “Energietrank” für deine Zimmer- & Balkonpflanzen. Der Wurmtee ist reich an Nährstoffen und lebendigen Mikroorganismen und wirkt er daher auch bodenbelebend. Optimalerweise sollte er rasch eingesetzt werden, kann allerdings für kurze Zeit auch in einer (dunklen Glas-) Flasche gelagert werden. Dazu gibst du den Wurmtee in die Flasche und machst ein paar Löcher in den Deckel, damit ein Gasaustausch erfolgen kann. Wie auch beim Wurmhumus gilt: je frischer, desto nützlicher.

In diesem Video erzählt dir unser Wurmkisten-Gründer David, wieso er Wurmtee gerne mit dem Zaubertrank von Asterix & Obelix vergleicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvYUQ1MzIyTkxtTnciIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Alternativ dazu kann man aus reifem Wurmhumus auch Komposttee selber machen und als Flüssigdünger einsetzen. Dadurch werden die nützlichen und im Wurmhumus enthaltenen Mikroorganismen gezielt angesiedelt und gefördert. Hierzu löst du einfach etwas Wurmkompost in Flüssigkeit auf und einige Stunden später kannst du den Komposttee schon verwenden.

Rezept für 1l Wurmtee aka. Komposttee:

    • 1 Liter chlorfreies Wasser (Regenwasser ist optimal)
    • 1 EL fertiger Wurmhumus aus der Wurmkiste oder dem Wurmkomposter (erkennt man an der schönen schwarz-braunen Färbung und dem angenehmen Waldboden-Geruch)
    • Den Humus in einen selbstgemachten Stoffbeutel (zB. alte Socken)** füllen, zubinden und wie einen Teebeutel 2 – 12 Stunden in das Wasser geben.
    • Immer wieder kräftig umrühren, um das Wasser mit Sauerstoff anzureichern. Danach als Gießwasser für die Pflanzen verwenden. Die Gefahr der “Überdüngung” im Gegensatz zu anderen Flüssigdüngern besteht dabei nicht.

** Das Verwenden einer Socke ist nicht unbedingt notwendig, damit man den Matsch später nicht in der Gießkanne hat. Manche geben den Wurmtee auch in eine Sprühflasche und hier würden die Düsen verstopfen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Die Lösung für deinen Biomüll (@wurmkiste.at)


Wie du siehst, kannst du mithilfe der Wurmkiste ganz einfach die Wunderwaffe Wurmtee selbst herstellen und für deine Pflanzen verwenden. Sie werden es dir bestimmt danken!

 

Wie kann man den Wurmtee verwenden?

Gartenbloggerin Ursula ist überzeugte Anwenderin von Wurmtee aus der Wurmkiste für ihre Jungpflanzen:

“Wie bei einer Impfung kommen all die guten Mikroorganismen, Nematoden und Düngemittel in die Erde.”

 

In diesem Video zeigt und erklärt Ursula euch wie sie den Wurmtee anwendet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSTJHSVJ5TTFtbEEiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Auf ihren Blogs zum Thema Gärtnern am Balkon und erzählt euch Ursula mehr über ihre Erfahrungen mit der Wurmkiste und wie sie Wurmkompost und Wurmtee in ihrem Garten und bei ihren Jungpflanzen einsetzt:

 

Mehr Informationen und detailliertes Hintergrundwissen zu Wurmkompost und Wurmtee findest du übrigens in diesem Artikel.

 

Worauf wartest du noch? Bestelle jetzt deine Wurmkiste in unserem Onlineshop und braue deinen eigenen Zaubertrank für deine Pflanzen:

Du bist noch auf der Suche nach einer originellen Geschenkidee für Freunde oder Familie? Wir von der Wurmkiste finden DIY Weihnachtsgeschenke am schönsten und haben uns daher vier besonders originelle Weihnachtsgeschenkideen überlegt, die du super einfach selber machen kannst. Mit diesen nachhaltigen Geschenkideen kannst du im Handumdrehen tolle Last-Minute Geschenke basteln.

 

1. Wurmhumus

Ein sehr kostbares Geschenk, für das wir Wurmkisteneltern monatelang kompostiert haben, um am Ende den wertvollen Wurmhumus ernten zu können. In diesem nachhaltigen und wahrhaft selbstgemachten Geschenk steckt ganz viel Liebe, Arbeit und Zeit. Die wertvolle Erde, die aus der Wurmkiste geerntet wird, ist gewiss von unschätzbarem Wert für alle, die die Superkräfte von Wurmhumus kennen.

Um diese ausgefallene Geschenkidee noch abzurunden haben wir außerdem noch Wurmhumus-Etiketten für dich gestaltet – hier geht’s zum Download.

originelle diy geschenkidee wurmhumus

 

2. Wurmtee

Bei unserem zweiten Geschenktipp handelt es sich um eine ganz besondere Geschenkidee: Den Wurmtee. Dieser kraftvolle Biodünger ist eigentlich ein Nebenprodukt der Wurmkompostierung, der nicht nur unseren Pflanzen ganz viel Kraft spendet, sondern auch als Geschenk unglaubliche Freude bereitet. Der Wurmtee fördert nicht nur das Pflanzenwachstum, sondern erhöht auch noch die Widerstandsfähigkeit unserer Pflanzen. Außerdem passt auch sein Name wunderbar zur Vorweihnachtszeit!

Mehr zu dieser nachhaltigen DIY Geschenkidee findest du hier – wieder inkl. Wurmtee-Etiketten zum Ausdrucken, um das Weihnachtsgeschenk für Freunde & Familienmitglieder aufzupeppen.

wurmtee weihnachten diy

 

3. Vegane Wurmkekse

Das vegane Wurmkistenkeksrezept von Martina ist das ideale Mitbringsel für alle Wurmfans und alle, die es noch werden möchten. Die Kekse sind fix ein Blickfang und schmecken einfach herrlich – wenn wir nur daran denken läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen. Hier geht’s zum Rezept und ein Geschenklabel zum Ausdrucken haben wir auch gleich noch hinzugefügt. Wenn es darum geht euch zu helfen nachhaltiger und bewusster zu leben, scheuen wir keine Kosten und Mühen!

vegane kekse zum selber machen

 

4. Wurmige Weihnachtskarten

Wir haben uns heuer ganz fest vorgenommen allen unseren lieben Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern, mit denen wir dieses Jahr gern mehr Zeit verbracht hätten, eine Weihnachtskarte zu schreiben, um ihnen zu zeigen, wie wichtig sie uns sind und wir an sie denken. Deshalb finden wir die Wurmigen Weihnachtskarten ein wahrhaft originelles DIY Geschenk, denn sich Zeit zu nehmen, ein paar persönliche Worte zu Papier zu bringen sind ein schönes Zeichen von Liebe & Zuneigung.

Tipp: Die Wurmige Weihnachtskarte ist auch ein tolles Last-Minute Geschenk! ;)

wurmige weihnachtskarte

 

5. EXTRA: Auf Nummer SICHER – der DIY Wurmkisten-Gutschein

Die Bastelidee für alle, die Wurmkistenfreude verschenken möchten: Eine Wurmkiste macht Freude, ist ein nachhaltiges Geschenk und mit einem Wurmkiste.at-Gutschein schenkst du den Support gleich mit.

Mit unserer Druckvorlage erstellst du in Ruck-Zuck einen Geschenkgutschein im unverkennbaren Wurmkiste.at-Look und steigerst damit garantiert die Vorfreude. Hier geht’s zum DIY-Gutschein-Bastelvorlage.

DIY Gutschein Bastelvorlage

Wir wünschen dir viel Spaß & gutes Gelingen beim Selber Machen und Vorbereiten deiner nachhaltigen Weihnachtsgeschenke!

Bleib „in Kontakt“ mit deinen Würmern und deiner Wurmkiste. Auch wenn man sich daran gewöhnt und sie ein liebgewonnener, lebendiger Einrichtungsgegenstand geworden ist, schadet es nicht, ab und zu einen genaueren Blick reinzuwerfen, vielleicht den schon verwerteten Biomüll etwas genauer anzusehen. Oft lassen sich so kleinere und größere Schwierigkeiten ganz leicht vermeiden.

Hab auch keine Scheu davor mal hineinzugreifen, Orte und Futter zu finden, die deinen Würmer besonders gut gefallen. Wenn du magst, natürlich mit Handschuhen, ansonsten einfach danach die Hände gut mit Seife waschen. Du kannst dir auch zB mit einem Löffel abhilfe schaffen, aber vorsichtig, dass du keine Würmer verletzt. 

So, nun alles Schritt für Schritt:

es ist normal, dass der Deckel ein wenig nachdunkelt. Die Deckelinnenseite sollte immer wieder gut abtrocknen und nicht dauer-feucht sein.

 

Wie steht es um die Feuchtigkeit?

Um die aktuelle Feuchtigkeit festzustellen, gibt es einige Indikatoren:

  • Der Deckel soll nicht „dauerfeucht“ sein. In dem Fall regelmäßig untertags lüften und abtrocknen lassen.
  • Das Holz der gesamten Kiste darf sich mit der Zeit etwas dunkler verfärben, sollte aber nicht tief schwarz sein (das wäre ein Zeichen dafür, dass es „dauerfeucht“ ist, Abhilfe siehe oberhalb)
  • Ist die Hanfmatte feucht und sind viele Würmer drinnen ist dies ein gutes Zeichen. Sollte die Hanfmatte ganz trocken sein, dann ist es zu trocken in der Wurmkiste. In diesem Fall mit der Sprühflasche ein wenig nachhelfen und die oberste Schicht Bioabfälle befeuchten.
  • Das Substrat/halb verarbeiteter Biomüll soll gut feucht sein, aber nicht matschig! Ggf. Kartonschnipsel untermischen (saugen und durchlüften besser als Zeitungspapierschnipsel). Zum Check der Feuchtigkeit kannst du eine Faustprobe machen. Dafür eine Hand voll Substrat in die Hand nehmen, Würmer aussortieren und das Substrat in der Hand fest zusammendrücken. Sollte Flüssigkeit leicht zwischen den Fingern durchkommen, ist es ideal. Es soll jedoch nichts „herausrinnen“. Dann wäre es eindeutig zu feucht. Matschige Wurmkisten beginnen zu riechen, die Bedingungen für die Würmer sind dann nicht mehr ideal und es könnte auch sein, dass die Membran zunehmend verstopft. (siehe unterhalb bei Wurmtee)

Wie geht es den Würmern?

Die Würmer sollten, wenn du den Deckel öffnest auch in den oberen Schichten zu sehen sein. Sie ziehen sich durch das Licht sofort nach unten zurück. Es ist normal, dass die Würmer auch auf der Erntekiste herumturnen und die Hanfmatte erkunden. Diese wird ja auch liebend gerne von ihnen verspeist. Sollten sie sich aber zu Haufen zusammenknäueln oder zentimeterhoch stapeln, dann ist etwas nicht in Ordnung.

Die Farbe der Würmer sollte rosig sein, es ist normal, dass sie zum Schwanzende hin leicht gelb-weißlich sind. Wenn die Würmer schlapp oder sehr unbeweglich sind, sollte man die Lage gut beobachten. Die Würmer sollten keinesfalls Einschnürungen aufweisen. Das würde auf eine Vergiftung durch Eiweiß oder Kohlenhydrate hindeuten.

Bildet sich Wurmtee?

Die Bildung von Wurmtee variiert stark und hängt vom Standort, Biomüll und Karton/Papiermenge ab. Wenn die Wurmkiste in einer warmen Umgebung steht zB bei Fußbodenheizung gibt es weniger/keinen Wurmtee. In den ersten 2-3 Monaten ist das Ausbleiben des Wurmtees völlig normal. Bemerkst du allerdings nach einigen Monaten Normalbetrieb inkl. kleinerer oder größeren Menge an Wurmtee, dass deine Wurmkiste sehr feucht ist, aber trotzdem kein Wurmtee entsteht, ist wahrscheinlich die Membran, das Netz unten zum Ablaufen in die Wurmteetasse, verstopft. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Kiste vorsichtig auszuräumen und das Substrat und den Biomüll samt Würmern vorübergehend in einen Kübel mit Belüftung zu geben. Dann die Membran mit einem weichen Schwamm oder einer sehr weichen Bürste reinigen und etwas trocknen lassen. Anschließend das Material samt Würmern wieder in die Kiste geben. Wenn es sehr feucht ist, ist es empfehlenswert, einige Hände voll Kartonschnipsel vorsichtig unterzumischen. Diese Reinigung der Membran ist auch bei jeder Humusernte zu empfehlen.

So fütterst du richtig:

Fütterung: möglichst klein geschnitten, damit es rasch in Humus umgewandelt werden kann. Möglichst heterogen: eine gute Mischung aus Obst- und Gemüseresten, Karton/Papier-Schnipsel, Tee- und Kaffeetrester.

Mineralmischung: mit einem Abstand von 3 Wochen 1 Esslöffel puderzuckerartig auf die oberste Schicht Biomüll streuen. Danach ggf. ein wenig mit Wassersprühflasche befeuchten.

Wer lebt in der Wurm-WG?

Mitbewohner: Die Würmer haben fleißige Hilfe. Versuche diese mit Hilfe unserer Videos (Link 1 und 2 ) zu identifizieren. Bei normalen Mitbewohnern musst du nichts tun. Bei unerwünschten Gästen versuche die Ratschläge rasch umzusetzen, dann sollte bald wieder alles im Gleichgewicht sein.

Fruchtfliegen-Fallen im Test

Fliegen vermeiden:

  • Fruchtfliegen vorbeugen: gleich bei der ersten Fruchtfliege im Frühsommer eine Fruchtfliegenfalle außerhalb und ggf. auch in der Kiste aufstellen. Auf keinen Fall abwarten – sonst werden es mit Sicherheit mehr statt weniger. Bioabfälle gleich verfüttern: Wenn er in einem Schüsselchen gesammelt wird und 1-2 Tage im Wohnraum steht, ist dies für die Fruchtfliegen eine Einladung, sich munter zu vermehren :-) HIER findest du wertvolle Tipps zum Fruchtfliegen vermeiden oder vertreiben. Eine wichtige Maßnahme zum Vorbeugen ist die Verwendung einer Hanfmatte, die den Biomüll für die Fliegen sehr schwer zugänglich macht.
  • Trauermücken vorbeugen: bereits bei geringem Befall handeln. Die Mücken gleich entfernen bzw. die Wurmkiste rechtzeitig mit Neem-Öl behandeln
  • Andere Fliegen vorbeugen: Manchmal legt eine Stubenfliege ihre Eier in die Wurmkiste, wenn man sie lüftet. Dies kann man vermeiden, indem man ein größeres Tuch oder Fliegennetz beim Lüften über die Kiste hängt.

Schau auch unter die grüne Kiste

Auch wenn man die Würmer in der Wurmkiste grundsätzlich nicht zu sehr stören sollte, ist eine Kontrolle des halbfertigen Humus unterhalb der grünen Erntekiste durchaus empfehlenswert. Schaue ca. 2 Monate nach Einsetzen der grünen Kiste mal in den Bereich darunter. Ist er schon einigermaßen gut zersetzt und ev. schon schön krümelig? Dann ist alles optimal. Sollte er “matschig” sein, mische bitte 1-3 Hände (je nach Feuchtigkeit) Kartonschnipsel unter. Setze dann die grüne Erntekiste wieder ein.

Schon Zeit für die Ernte?

Frühestens nach 5-6 Monaten nach Start bzw. der letzten Ernte kannst du Wurmhumus aus deiner Wurmkiste holen. Vorher ist der Humus noch nicht optimal für deine Pflanzen und es befindet sich auch noch viel Fressbares für die Würmer darin, was bedeutet, dass noch viele Würmer im Humus sind.

 

 

Und jetzt? Hab ganz lange viel Freude mit deiner Wurmkiste. Wenn Fragen auftauchen sollten, die in diesem Artikel nicht beantwortet werden, findest du viele Antworten in unseren FAQs.

Schön, dass du auf den Wurm gekommen bist und an einer Wurmkiste interessiert bist! Hier haben wir wertvolle Infos gesammelt, die dir bei der Entscheidung Wurmkiste selber bauen oder kaufen weiterhelfen.

➡ Denkst du gerade darüber nach, ob es nicht vielleicht günstiger ist einfach in den nächsten Baumarkt zu fahren und selbst eine Wurmkiste zu bauen? 😏

➡ Vielleicht bist du dir aber doch nicht ganz so sicher, ob du (egal ob mit dein:e Partner:in oder ohne) es wirklich schaffst eine langfristig funktionierende und dichte Kiste zu bauen? 💯

➡ Möglicherweise machst du dir aber einfach auch Sorgen was passiert, wenn du dir mal unsicher bist, ob es deinen Würmern gut geht oder du Fragen zur Handhabung hast. 🆘

 

Vorab wollen wir noch klarstellen, was für uns am wichtigsten ist: Jede Wurmkiste zählt – egal ob komplett selbst gebaut oder mithilfe eines vorgefertigten Bausets!

Denn unsere Mission ist Biomüll aus dem Restmüll zu retten, weil wir wissen, dass:

  • Nur so die Nährstoffe deiner Küchenabfälle in Form von Humus der Natur wieder zugeführt werden können, und
  • nur so CO2 gespart wird, weil man die Transportkosten der Müllabfuhr und der Müllverbrennungsanlage vermeidet. Mehr dazu erfährst du hier.

 

Aber jetzt zurück zur eigentlichen Frage:

Wurmkiste selber bauen oder doch lieber einen fertigen Bausatz für eine Wurmkiste kaufen?

Hier geben wir dir einen Überblick was du wissen solltest, bevor du eine Entscheidung triffst. Diese Fragen sollen helfen dir klar zu machen, ob du ein DIY Projekt “from scratch” starten oder lieber ein Selbstbauset in unserem Onlineshop bestellen solltest und deiner Wurmkiste nur noch den letzten Schliff verpasst.

vater und sohn bauen eine wurmkiste zusammen

1. Bist du ein:e echte:r Heimwerker:in und hast dein Werkzeug immer griffbereit?

Überlege dir gut welches Werkzeug, Schrauben, Winkel, Schleifpapier etc. du bereits zuhause hast. Bei unseren Selbstbausets reicht ein Akkuschrauber. Alle Kleinteile sind stück-genau beigelegt.

Auf YouTube und unzähligen Blogs im Netz findet ihr Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie ihr eure eigene Wurmkiste baut. Lasst euch gerne inspirieren.

Bitte beachtet dabei aber unbedingt, dass eine Wurmkiste ein kleines Ökosystem mit unzählig vielen verschiedenen Abläufen und komplexen Zusammenhängen ist! Damit es den Würmern auf Dauer gut geht und die Kiste viele Jahre lang funktioniert, ist es unerlässlich, dass die Wurmkiste bei unterschiedlichen Temperaturen weder zu feucht noch zu trocken ist, bei hoher Feuchtigkeit trotzdem dicht bleibt, die Belüftung gut passt und die Humusernte praktisch ist.

Wir haben nun schon fast 10 Jahre Erfahrung gesammelt und unsere unterschiedlichen Modelle unter diesen Gesichtspunkten optimiert. Dabei haben wir auf die handwerklich geschickten Sparfüchse unter euch nicht vergessen und das Selbstbauset entwickelt. Mit diesem bekommt ihr von uns alle Teile, die es zum Bau einer zuverlässigen Wurmkiste braucht.

Wurmkiste aus Holz wird mit Akkuschrauber zusammengebaut

2. Bist du Kompostier-Profi oder wünschst du dir Hilfe bei Unsicherheiten?

Wir bieten Support auch nach dem Kauf, wenn du deine Wurmkiste in unserem Onlineshop bestellst.

Auf unserer Website findet ihr sehr viele allgemeine Infos zur Wurmkompostierung, wie zum Beispiel die Futterliste, die dich orientiert was rein darf und was lieber nicht. Dieses Wissen könnt ihr frei “aufsaugen” und nutzen. Individuellen Support bei Fragen zum Start oder kleinen Unsicherheiten bieten wir verständlicherweise nur für unsere Wurmkomposter an.

Wenn ihr Zeit und Lust habt selbst zu experimentieren, findet ihr auf Youtube unzählige Videos über Wurmkompostierung.

frau und kind schauen in die wurmkiste aus holz ob alles in ordnung ist

3. Wo bekommst du Kompostwürmer her?

Bei uns bekommst du die passenden Würmer, egal um welchen Heim-Komposter es sich handelt. Hauptsache, sie bekommen Luft, Liebe und deinen Biomüll.

Für das wurm-ungeübte Auge ist es wahrscheinlich sehr schwierig, an die richtigen Würmer zu kommen, außerdem brauchst du zum Starten mind. 500 Würmer um das kleine Ökosystem rasch zum Laufen zu bringen.

Wir versenden in unserer Startpopulation nur Würmer, die im europäischen Raum heimisch sind: Eisenia foetida, Eisenia andrei und Eisenia hortensis. Unsere Würmer werden in einem kleinen Eimer (hergestellt aus recyceltem Kunststoff) und inkl. Futter (Substrat) und ausreichend Feuchtigkeit versendet.  Zudem finden sich neben den Würmern auch wichtige Mikroorganismen und Kleinstlebewesen in der Erde, die den Kompostierungsprozess unterstützen und beschleunigen. So können wir garantieren, dass sie quicklebendig bei dir ankommen und sofort mit der Kompostierung deines Biomülls in der Wurmkiste starten können.

kind mit kompostwürmern auf der hand

Bist du bereit deine Wurmkiste selber zu bauen?

Nach einiger Recherchearbeit, kannst du also mit etwas Geschick, dem passenden Werkzeug, handwerklichen Kenntnissen und ein paar Stunden Arbeit deine eigene Wurmkiste aus Holz bauen. Wenn du sie entsprechend aufbereitet, kannst du dafür auch Holzplatten verwenden, die du schon zu Hause herumliegen hast. Bitte achte dabei darauf, dass sämtliche Beschichtungen weg müssen, damit das Holz atmungsaktiv ist und die Würmer keine Gifte zu sich nehmen.

Du merkst schon, die Frage ob du deine Wurmkiste lieber komplett selber baust oder als Selbstbauset in unserem Shop bestellst, ist nicht einfach zu beantworten. Neben Zeit und Kosten spielen auch andere Faktoren eine wichtige Rolle: handwerkliches Geschick und Vorkenntnisse, Wissen und Erfahrung rund um Kompostierung und Kompostwürmer, welches Werkzeug du schon zuhause hast, uvm.

Was alles in den Preisen unserer Wurmkisten im Onlineshop drinnen stecket, erfahrt ihr im Artikel: Wie viel kostet eine Wurmkiste?

große und kleine hände auf holzbrett für wurmkiste

Wir freuen uns, dass du eine Wurmkiste in deinem Zuhause haben möchtest. Wir müssen dir wahrscheinlich nicht mehr erklären, warum es absolut Sinn macht deine Küchenabfälle in einer Wurmkiste zu kompostieren oder wie sie funktioniert. Sollte doch noch etwas unklar sein, möchten wir dich gerne einladen dich ein wenig auf unserer Website umzusehen. Du wirst schnell merken, dass du zu jeder Frage bestimmt die passende Antwort findest und noch gaaaaaanz viele Facts, Tipps oder wissenschaftliche Hintergründe rund um Wurmkompostierung und Kompostwürmer.

 

Um euch die Entscheidung zu erleichtern, wollten wir euch nicht nur die Vorteile unserer Wurmkisten aufzählen, sondern direkt einen Preisvergleich machen:

Der Preisvergleich

Wie viel spart man eigentlich, wenn man eine Wurmkiste komplett selber baut? Wir haben den Vergleich gemacht und nachfolgend findest du die Ergebnisse einer Kosten- und Zeitaufstellung für das Selberbauen einer Wurmkiste mit Material aus dem Baumarkt.

Wurmkiste selber bauen

  Preis in € Zeit in h
Recherche Bauplan im Internet   2,00
3-Schicht-Platte Fichtenholz aus dem Baumarkt & Holzzuschnitt 80 1,50
Erntekiste und Kunststofftasse (nur online erhältlich) inkl. Versand 30 0,50
4 Stk. Rollen (zb. Ikea) 10 0,25
Dichtkleber aus dem Baumarkt 11 0,25
Kleinbauteile (Scharniere, Schrauben, Bodenpads, Vlies, Schnur, …) 15 0,50
Dichtungsband (in der 6m Packung) 8 0,25
Hanfmatte (gibt’s nur als Großpackung oder Meterware) 13 0,25
Kalk und Gesteinsmehl (im 7kg Sack erhältlich) 15 0,25
Handtacker (inkl. Klammerl) aus dem Baumarkt 14 0,25
Kleinwerkzeug (Bits, Messer, Bohrer, Schleifpapier,…) 15 0,50
Teile vorbereiten (Bohren, Tackern, Zuschneiden,…)   1,50
Summe 211 € 8 h

 

 

Wurmkiste kaufen bei Wurmkiste.at

Die Kleine Wurmkiste im Selbstbauset ist in unserem Onlineshop ab €139,- erhältlich. Darin kannst du etwa die Menge Biomüll eines durchschnittlichen 1-2 Personen-Haushalts kompostieren. 

Wenn du etwas mehr Komfort wünscht, dann empfehlen wir das Selbstbauset für DIE Wurmkiste. Es ist bei uns ab €189,– erhältlich, hat eine Lade für den Wurmtee und es gibt sie in vielen Varianten z.B. Holzdeckel, Sichtfenster oder Sitzpolster. Der Aufbau nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch, dafür bekommst du eine von tausenden Kunden getestete Lösung und den Kundenservice obendrein.

Dieser Wurmkomposter ist eine preiswerte Alternative zu unseren bewährten Systemen aus Holz: Low-Budget-Wurmkomposter aus Kunststoff um €99,– in unserem Onlineshop.

 

Wie auch immer du zu letztendlich deiner Wurmkiste kommst – schön, dass du dich für diesen Weg entschieden hast. Wir wünschen dir viel Freude beim Kompostieren und fleißige Würmer!

 

Erfahre mehr über unsere Produkte:

Sommer, Sonne, Fruchtfliegen … kaum klettern die Außentemperaturen auf T-Shirt-Niveau, sind sie auch schon da, die schwirrenden Glücksritter der Obstschale!

Du bist dir nicht sicher, ob es sich um Fruchtfliegen handelt? Dann lies hier kurz nach: Fliegen identifizieren und vorbeugen/vertreiben

Fruchtfliegen erscheinen mit dem Sommer und besiedeln nicht nur die Fallobstwiesen draußen in freier Natur, sondern liebend gerne auch unsere Erdbeeren, Tomaten, Äpfel, Weintrauben und alles zuckerhaltige Obst und Gemüse in unseren vier Wänden. Zu Beginn sind es nur einige wenige, doch rasch breitet sich ihre Anzahl auf eine nicht mehr zu übersehende, generationsübergreifende Großfamilie aus! Es gibt viele Tipps und Tricks, wie zB. das Obst im Kühlschrank zu verstauen. Wir haben nun aber zwei Fruchtfliegen-Fallen getestet, die ihr ganz leicht selber herstellen könnt. Es empfiehlt sich, eine Fruchtfliegenfalle umgehend aufzustellen, sobald Fruchtfliegen auftauchen, um eine größere Ausbreitung zu vermeiden. Die Fallen können einerseits in der Küche, im Wohnzimmer, etc. aufgestellt werden. Andererseits kann man sie auch direkt IN der Wurmkiste aufstellen, um auch dort einem Befall vorzubeugen oder sie gleich in der Vermehrung zu bremsen.

Zwei Fruchtfliegen-Fallen im Vergleich: Essig-Falle vs. Fruchtfliegen-Lebend-Falle

Wir haben zwei Fruchtfliegenfallen im Selbstversuch getestet. Beide sind bereits nach kurzer Zeit wirksam, einfach zum selber herstellen und können sowohl im Wohnraum, also auch direkt in der Wurmkiste verwendet werden.

Nach 6 Stunden:

Nach 12 Stunden:

Die optische Testauswertung ergab, dass die Lebend-Falle sogar eine Spur besser funktioniert hat als die Essig-Falle! Das freut uns natürlich. Es ist auch wesentlich angenehmer, die Fliegen einmal am Tag nach draußen zu entlassen als ein Glas mit toten Fliegen in der Küche stehen zu haben. Bei der Anwendung in der Wurmkiste empfiehlt sich die Lebend-Falle natürlich auch aus dem Grund, dass kein Wurm versehentlich ertrinken kann.

Hier die Bastel-Anleitungen:

1. Die Essig-Wasser-Spülmittel-Falle

Die Herstellung dieser Fruchtfliegenfalle ist denkbar einfach: Man gebe in ein Glas Wasser und handelsüblichen Essig zu gleichen Teilen (also 50:50) und füge 1 Tropfen Spülmittel hinzu. Der Essig zieht die Fruchtfliegen magisch an. Der Tropfen Spülmittel reduziert die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die Fruchtfliegen können sich nicht mehr halten und gehen “baden”. Nach kurzer Zeit sammeln sich die Fliegen am Boden des Glases.

2. Die Fruchtfliegen-Lebend-Falle

Diese Methode haben wir neu für euch getestet – und wir sind begeistert! Mit ein wenig Bastelgeschick ist die Falle selbst gebaut und ist natürlich wesentlich Fliegen-freundlicher, da man die gefangenen Fliegen am besten täglich ins Freie entlassen kann.

Was du dazu brauchst: 1 Blatt Papier, 1-2 Gummiringerl, Schere, Klebstoff, 1 Bleistift, 1 Glas und ein Stück Obst als Lockmittel.

Zuerst formst du das Papier zu einem Stanitzl und klebe es passend zusammen, dass die Spitze ins Glas hineinragt, aber nicht dessen Boden erreicht.

Anschließend schneide mit der Schere ein kleines Loch in die Spitze (wirklich klein, 1 Fliege sollte problemlos durchpassen, aber nicht mehr so leicht herausfinden :-)

Gib nun die Papierkonstruktion ins Glas und schneide das Papier ein gutes Stück über dem Rand des Glases ab. Zeichne anschließend den Rand des Glases mit dem Bleistift auf dem Papier nach.

Mit der Schere schneidest du nun schmale Streifen ins Papier, die genau bis zur angezeichneten Linie reichen.

Nimm das Obst deiner Wahl zur Hand (Pfirsich funktioniert exzellent, Apfel oder Banane gehen aber genauso gut) und schneide eine kleine Kostprobe davon ab, die du am Glasboden platzierst.

Gib die Papierkonstruktion wieder ins Glas und falte abschließend die Streifen am Glasrand nach unten.

Nun mit den Gumminringerl fixieren. Tadaaaa … Fertig!

P.S.: Manche schwören auch auf eine fleisch-fressende Pflanze neben der Obstschale als wirksames Mittel gegen Fruchtfliegen, aber das haben wir (noch) nicht für euch getestet. Wenn ihr dazu Erfahrungen habt, könnt ihr diese gerne mit uns teilen :-)

Die Bastelidee für alle, die Wurmkistenfreude verschenken möchten! ✂

Ob Weihnachten, Geburtstag, zur Hochzeit oder Sponsion: Eine Wurmkiste macht Freude, ist ein nachhaltiges Geschenk und mit einem Wurmkiste.at-Gutschein schenkst du den Support gleich mit.

Mit unserer Druckvorlage erstellst du in Nullkommanix einen Geschenkgutschein im unverkennbaren Wurmkiste.at-Look und steigerst damit die Vorfreude bei der/dem Beschenkten garantiert.

Den Gutscheincode für die Onlineshop-Bestellung schreibst du einfach innen in die Kiste.

Und so wird’s gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCc+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRElZIEd1dHNjaGVpbiDigJ5XdXJta2lzdGXigJwiIHdpZHRoPSIxNTAwIiBoZWlnaHQ9Ijg0NCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9EN0xRby1kOG9CQT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+